"Vom Leben berührt"–

Gedächtnisstörungen, Schwerhörigkeit, Schlaganfall

--- ACHTUNG Neuer Veranstaltungsort: Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen ---


Medizinische Tagung 6.-8. November 2020
in Leinfelden-Echterdingen (bei Stuttgart)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde

 

»Ein echter Mensch ist nicht perfekt und ein perfekter Mensch ist nicht echt!«. Möglicherweise wird diese einfache Erkenntnis in den nächsten Jahrzehnten eine ganz neue Bedeutung bekommen. Denn das Ziel eines perfekten Menschen scheint aufgrund moderner Techniken immer greifbarer. Transhumanismus ist der entscheidende Begriff, um den es hier geht. Implantierung eines künstlichen Herzens, das immer wieder ausgetauscht und erneuert werden kann, künstliche Gelenke, die weniger schnell verschleißen, künstliche Augen, die möglicherweise durch Add-on-Sensoren in zusätzlichen Wellenbereichen wahrnehmen, künstliche Ohren und schließlich Großhirn-Prozessoren, auf die neuronale Signale gelenkt werden, die nicht durch Amyloidablagerungen oder subkortikale, arteriosklerotisch-enzephalopathisch Prozesse abgespeicherte Informationen verlieren. Der Mensch 2.0 als Schöpfung von uns Menschen im lean management Verfahren durch künstliche Intelligenz online jederzeit optimierbar. Endlich ein Zustand, in dem man sich nicht mehr für seine Fehler, seine Schwächen, sein Älterwerden, seine leibliche Involution schämen müsste. Wollen wir das?

Die Perfektion des »echten« Lebens zeichnet sich dadurch aus, dass das Leben gerade nicht perfekt ist! Auf die »Frühlingsseite« der Kindheit und Jugend und die »Sommerzeit« der Lebensmitte folgt auf leiblicher Ebene im dritten Lebensdrittel eher Herbststimmung mit naturgemäß abbauenden Prozessen. Das sonst problemlos fließende Blut stagniert im Strömen, es kommt leichter zu Thromben, Ischämien, zur Minderperfusion, zu transitorisch ischämischen Attacken (TIAs), womöglich zum Schlaganfall. Das feine Zusammenspiel von Gehörknöchelchen, Innenohrflüssigkeiten, Haarzellen funktioniert zunehmend schlechter und es entsteht Schwerhörigkeit.

 

 

 

 

Die Kraft mental etwas wieder zu verlebendigen lässt nach und es kommt zu Gedächtnisstörungen. Gelingt in dieser Phase eine Transformation seelisch-geistiger Kräfte? Ersticken diese Kräfte in der leiblichen Involution oder werden sie frei für Neues? Kommt es in dieser Lebensphase zu einem biographischen Aufwachen und wird die Krankheit statt zu einer Sackgasse vielmehr zu einem Schiffsteg, an dessen Ende es durchaus weiter geht, auch wenn man nicht mehr die »äußeren Stimmen«, sondern stattdessen intensiver die innere Stimme hört? Viele ältere Menschen schämen sich aufgrund ihrer immer offensichtlicher werdenden Schwächen. Ist das Schamgefühl nicht auch immer Morgenröte beginnender Transformation?

Wir laden Sie herzlich zu einer Tagung ein, die nicht perfekt sein wird! Statt der gewohnten Umgebung mit Heilpflanzengarten in der unmittelbaren Nähe und »Wohnzimmeratmosphäre« im Tagungssaal treffen wir uns im November in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen unter Einhaltung sämtlicher aktuell notwendigen SARS-Cov-2-Maßnahmen mit Sicherheitsabständen im Tagungsraum und Heileurythmie am jeweiligen Sitzplatz. Wer trotzdem kommt und sich auf diese intermittierende Transformation einlässt, wird inhaltlich reich belohnt: Vorträge über Neuroplastizität und Mikrobiom, über die Wiederentdeckung des Willens und Kindheitskräfte im Alter, über Ökologische Medizin (was werden wir aus Covid-19 lernen?), über Ginkgo biloba, Ringen um Selbstgestaltung, die Bedeutung der inneren Stimme und schließlich über Scham, ein menschliches Gefühl (Prof. G. Maio). Auch, wenn wir bedauern nicht das bekannte Ambiente anbieten zu können, derzeit lassen wir uns bewusst auf die Transformation ein live gemeinsam an Corona aufwachen zu können, ganz in dem Sinne: Eine »echte« Tagung ist nicht perfekt und eine perfekte Tagung ist nicht echt.

 

In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich im Namen des Vorbereitungskreises und freue mich auf Ihr Kommen.

Dr. Jan Vagedes

freitag, 6.11.2020

15.00 – 15.15

Georg Soldner
Einführung in das Tagungsthema
 
15.15 – 16:15

Dr. Robert Fitger
Transitorische Attacke und Schlaganfall vor dem Hintergrund von Neuroplastizität und Mikrobiom

 

16.15 - 16:45

Aussprache zum Vortrag

 

16.45 - 17.30

Pause

 

17.30 - 18.30

Rolf Heine
Die Wiederentdeckung des Willens - Kindheitskräfte im Alter

18.30 - 19.00

Aussprache zum Vortrag

 
19.00 – 20.00

Abendpause
 

20.00 – 21.00

Dr. Johannes Wilkens
An Corona aufwachen - die Bedeutung der Birkenmistel

 

 

samstag, 7.11.2020

 08.00 – 08.45

Pirkko Ollilainen
Therapeutische Eurythmie zum Tagungsthema

09.00 – 10.15

 Markus Sommer, Georg Soldner
Ökologische Medizin - Was werden wir aus Covid 19 lernen?

10.15 – 10.45

Aussprache zum Vortrag

10:45 – 11.30

Pause

11.30 – 13.00

Arbeitsgruppen

13.00 - 14:45

Mittagessen und Mittagspause

14:45 – 16.15

Arbeitsgruppen

16.15 – 17.00

Pause

17.00 – 18.00

Dr. Barbara Brandl
Ginkgo biloba

 

18.00 – 19.00

Anne Sommer-Solheim
"Ringen um die Selbstgestaltung" - Falldarstellung aus dem therapeutischen Plastizieren mit einer Krebspatientin


  19.00 – 20.00

Abendpause

ab ca. 20.00

Sinje Vagedes (Geige), Filmregisseur Benedikt Schulte (Klavier)

Film: "Die Seele der Geige" und Musik

 

sonntag, 8.11.2020

08.00 – 08.45

Pirkko Ollilainen
Therapeutische Eurythmie zum Tagungsthema

 

09.00 – 09.45

Josef Ulrich
Wenn PatientInnen ihre biographischen Impulse vergessen haben bzw. nicht mehr ihre innere Stimme hören

 

09.45 - 10.00

Gemeinsame Aussprache

 

10.00 - 10.45

Pause

 

10.45 – 12.15

Prof. Dr. Giovanni Maio
Scham - ein menschliches Gefühl

 

12.15 – 12.30

Jan Vagedes
Schlusswort

 

arbeitsgruppen

a

Pirkko Ollilainen
Kurzsequenzen der Heileurythmie vor den Pausen für Alle

 

b

Dr. Robert Fitger
Sprechstunde  Neurologie (vormittags)

c

Dr. Johannes Wilkens
Sprechstunde Rehabilitationsmedizin (nachmittags)

 

D

Rolf Heine
Erfahrungsaustausch Äußere Anwendungen
e

Dr Christian Schopper
"Das seelische Immunsystem" (vormittags); "Transgenerativität im Hinblick auf das Tagungsthema (nachmittags)


f

Dr. Angela Kuck

"Der eigenen Spur folgen" - Unterstützung und therapeutische Möglichkeiten in den Wechseljahren


G

Anne Sommer-Solheim
"Versunkenes Heben" - Therapeutisches Plastizieren

 

 

Bitte beachten Sie, dass  Sie Ihre Präferenzen für die Arbeitsgruppen  bei der Anmeldung mit angeben müssen, Sie werden vorab eingeteilt

 

 

 

Dr.Jan Vagedes

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin,
Filderstadt/Tübingen

 

Dr.  Jan Vagedes ist Vorstandsvorsitzender des Medizinischen Seminars Bad Boll, Leiter des ARCIM Institute an der Filderklinik und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Tübingen.  Er studierte Philosophie und Medizin in München und war bis 2012 Leitender Oberarzt für Pädiatrie und Neonatologie an der Filderklinik.

Dr.Jan Vagedes

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin,
Filderstadt/Tübingen

Dr.Jan Vagedes

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin,
Filderstadt/Tübingen

Georg Soldner

Kinderarzt, München

 

Georg Soldner, Arzt für Kinder- und Jugendmedizin  ist Leiter der Akademie Anthroposophische Medizin der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland sowie stellvertr. Leiter der Medizinischen Sektion in Dornach.
Schwerpunkt seiner Arbeit als niedergelassener Arzt sind Kinder mit chronischen Erkrankungen.

Georg Soldner

Kinderarzt, München

Georg Soldner

Kinderarzt, München

Markus Sommer

Arzt, München

 

Nach dem Medizinstudium klinische Tätigkeit in Innerer Medizin, Geriatrie und Neurologie. Seit 1988 kontinuierliche Mitarbeit am Med. Seminar Bad Boll. Seit 1994 Praxis mit Schwerpunkt neurologische Erkrankungen, Anthrop. Med. (GAÄD).  Stellvertr. Vorsitzender der Kommission C am Bundesamt f. Arzneimittel und Medizinprodukte. Vorstandsvorsitzender der Dr.-Hauschka-Stiftung. Zahlreiche Publikationen.

 

Markus Sommer

Arzt, München

Markus Sommer

Arzt, München

Pirkko Ollilainen

Heileurythmistin, Filderstadt

 

Pirkko Ollilainen, geboren in Finnland, Eurythmie- und Heileurythmie-Ausbildung in England und Deutschland.
Seit 1977 an der Filderklinik als Heileurythmistin tätig. Internationale Lehrtätigkeit in medizinischen Einrichtungen und Ausbildungsstätten.

 

Pirkko Ollilainen

Heileurythmistin, Filderstadt

Pirkko Ollilainen

Heileurythmistin, Filderstadt

Dr. Christian Schopper

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Zürich

 

 Dr. Christian Schopper ist   Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie mit ausgedehnter Praxistätigkeit in Zürich u.a. als leitender  Oberarzt in der Psychiatrischen Uniklinik Burghölzli und  der neurologischen Uniklinik in Zürich. Langjähriger ärztlicher Direktor der psychosomatischen Kliniken Sonneneck; Internationale Kurs- und Vortragstätigkeit.

Dr. Christian Schopper

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Zürich

Dr. Christian Schopper

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Zürich

Dr. Johannes Wilkens

Alexander von Humboldt-Klinik, Bad Steben


Dr. Johannes Wilkens ist ärztlicher Direktor der geriatrischen Rehabilationsklinik Alexander von Humboldklinik in Bad Steben und   in eigener Privatpraxis tätig.

Dr. Johannes Wilkens

Alexander von Humboldt-Klinik, Bad Steben

Dr. Johannes Wilkens

Alexander von Humboldt-Klinik, Bad Steben

Anne Sommer-Solheim

Kunsttherapeutin, München

 
Geboren in Oslo 1958. 1981-1987 Studium der Bildhauerei und Kunsttherapie an der Alanus Kunsthochschule, anschließende Lehrtätigkeit am Anthroposophischen Ärzteseminar (Kolisko-Akademie). 1993 - 2010 Kunsttherapeutin an der Klinik für Tumorbiologie und am Künstlerischen Therapeutikum, Freiburg. Seit 2010 eigene kunsttherapeutische Praxis, künstlerische Arbeit und Ausstellungstätigkeit in München. 

 

Anne Sommer-Solheim

Kunsttherapeutin, München

Anne Sommer-Solheim

Kunsttherapeutin, München

Josef Ulrich

Kunsttherapeut, Klinik Öschelbronn

 

Josef Ulrich, seit 1985 als Kunsttherapeut vollberuflich in der Onkologie der  Klinik Öschelbronn tätig. 1995-2002 Ausbildung in der Psychoonkologie bei Dr. Carl Simonton. Aufbau und Entwicklung einer spirituellen Psychoonkologie verwoben mit dem Feld der Kunsttherapie . Tätigkeiten Seminarleiter, Ärzteausbildung, Vortragsredner, Künstler, Autor.

 

Josef Ulrich

Kunsttherapeut, Klinik Öschelbronn

Josef Ulrich

Kunsttherapeut, Klinik Öschelbronn

Dr. med. Angela Kuck

Gynäkologin, Zürich

 

Dr. med. Angela Kuck war bis November 2017 Chefärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe am Paracelsus-Spital in Richterswil-Schweiz. Aktuell bietet Sie Sprechstunde in Zürich an. Langjährige Oberärztin an der Filderklinik. Schwerpunkte sind die anthroposophische Medizin in Geburtshilfe, Onkologie, besonders des Mamma-Karzinoms, Wechseljahren und (operativen) Gynäkologie. Lehrtätigkeit

 

 

Dr. med. Angela Kuck

Gynäkologin, Zürich

Dr. med. Angela Kuck

Gynäkologin, Zürich

Dr. med. Barbara Brandl

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Dachau

 

Dr. med. Barbara Brandl, geb. in Dachau, Studium der Humanmedizin und Ausbildung zur Allgemeinmedizinerin in München. Zusatzqualifikationen in Naturheilverfahren, Chirotherapie, TCM sowie die  Anerkennung als anthroposophische Ärztin (GAÄD).
Seit 1998 in privater allgemeinärztlicher Praxis niedergelassen  in Dachau.

 

Dr. med. Barbara Brandl

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Dachau

Dr. med. Barbara Brandl

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Dachau

Medizinische Tagung 15.- 17. Januar 2021 in Bad Boll/Eckwälden


Beziehungskrisen und Kindheit - Schlafstörungen, Allergien, Impffragen

 

Noch nicht bestätigt

Diese Webseite verwendet Cookies zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.